Breaking news SUP

Studie zu Verletzungen beim Stand Up Paddling (SUP) veröffentlicht

Endlich nach langer Arbeit veröffentlicht , wenn Ihr Interesse habt.

Danke an Prf. Dr. Maurice Balke für den grössten Teil der Arbeit .

Studie zu Verletzungen beim Stand Up Paddling (SUP) veröffentlicht.

Grade wurden die Ergebnisse der Umfrage zu Verletzungen beim Stand Up Paddling im „Orthopaedic Journal of Sports Medicine“ veröffentlicht. Die Publikation ist „open access“ und somit für jeden frei verfügbar.

Zunächst noch einmal vielen, vielen Dank für die zahlreiche Teilnahme! Obwohl sich die Umfrage auf den deutschsprachigen Raum beschränkte, haben wir durch eure Mitarbeit die bislang höchste Anzahl an Paddlerinnen und Paddlern einschließen können.Nich alle Inhalte aus der Umfrage sind auch in die Publikation eingeflossen.

Dies liegt zum einen an der begrenzten Textlänge und zum anderen auch an fehlender Relevanz. Damals wurde z.B. von einigen berechtigterweise gefragt, welchen Zusammenhang denn Boardmarke oder Kaufpreis mit Verletzungen haben sollen. Es ging darum Indikatoren zu finden, wie ernsthaft der Sport betrieben wird und rauszufinden ob es evtl. Zusammenhänge zwischen dem Kauf sog. „grüner“ Marken und Umweltschutz gibt.

Beides wurde jedoch nicht gefunden. Es gab keinerlei Einfluss der Marken auf die Ergebnisse, allerdings haben auch nur sehr wenige Besitzer von „discount“ Boards teilgenommen.Insgesamt betreiben wir Paddlerinnen und Paddler einen tollen und sicheren Sport, der gleichermaßen von Frauen und Männern aller Altersklassen ausgeübt wird.

Wenn jetzt das Wetter schlechter wird findet sich ja vielleicht Zeit zum Lesen 😊 Ansonsten wünschen wir viel Spaß beim Paddeln und denkt an die richtige Kleidung im Winter 😊

Eine Studie von Maurice Balke, Thorsten Kegler und Marco FischerHier der Link zur Studie:

Hier

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rating